Zeitmanagement ist Selbstmanagement

6/41
Zeitmanagement ist Selbstmanagement

… und Selbstmanagement soll ein Zeitgewinn für dich selbst sein.
Denn deine (Lebens-)Zeit

🛑 kann nicht vermehrt und
🛑 kann nicht gespeichert werden

👉 Allerdings kannst du täglich wieder von neuem gut oder schlecht mit deinem Zeitkontingent umgehen.

Der dir entsprechende („richtige“) Umgang mit der dir zur Verfügung stehenden Zeit verbessert deine

✅ Produktivität
✅ innere Ruhe
✅ Selektion von unnötigen Tätigkeiten
✅ Zielerreichung mit weniger Aufwand
✅ Resilienz im Umgang mit Stress
✅ Uvm.

Wenn du dir sagst: „Ich habe keine Zeit!“ dann stellt sich immer die Frage: „Wozu habe ich keine Zeit?

Selbstmanagement inkludiert daher auch immer die Analyse:

▶️ Womit verbringe ich meine (Arbeits-)Zeit?
▶️ Wo existieren Zeitfresser (z.B. Umgang mit Mails, keine Ziele, Perfektionsdrang, zu viele Termine, usw.)?
▶️ Für welche Tätigkeiten verwende ich viel Zeit?
▶️ Ist das für mich so in Ordnung?

Gerade bei Tätigkeiten die regelmäßig anfallen kann eine Analyse unterstützen:

▶️ Um welche Tätigkeiten handelt es sich?
▶️ Wie hoch ist der Zeitaufwand pro Monat?
▶️ Wie kann ich die Tätigkeiten vereinfachen?
▶️ Was kann mich dabei unterstützen?
▶️ Wer kann mir dabei helfen? Was kann ich delegieren?

Vor allem (die Einplanung von) Pausen zwischen Tätigkeiten sind keine Zeitfresser, sondern Energiespender.

Abschließend gilt:

👉 „Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen“ Lucius Annaeus Seneca.

Wie gehst du mit deinem Zeitkontingent um? Hast du eine spezielle Methode, um deinen Tag zu strukturieren?

Du möchtest wissen, wie du den Umgang mit Zeitfressern gestalten kannst und mehr Klarheit für dich, deine Nachfolge und deinen ganz persönlichen Lebensweg gestalten kannst?

📝 Schreibe mir gerne eine Nachricht

Write Comment...

Name

Email